Unser Service

Alterszentrum Bussnang

Mitten im Thurgau, in ruhiger und idyllischer ländlicher Umgebung, liegt das Alterszentrum Bussnang. Unser Alterszentrum ist problemlos erreichbar und durch Bahn (Bahnhof sechs Minuten entfernt, eingeschränkte Mobilitätsfreiheit wegen Treppe und steilem Weg) und Bus (Postauto-Haltestelle Altersheim direkt vor der Liegenschaft) ideal ans öffentliche Verkehrsnetz angeschlossen.

 

Aktuelle Informationen Besuchsregelung Alterszentrum Bussnang COVID-19

Ampelsystem COVID-19

Die Bewohner-/innen sowie die Angehörigen und Beistände aber auch die Mitarbeitenden haben seit Beginn der COVID-19-Krise viel entbehrt und vielfältige Erfahrungen gemacht. Künftige Massnahmen sollen möglichst Rücksicht auf die Infektionslage im Betrieb wie auch im Kanton Thurgau nehmen.

Das Alterszentrum Bussnang arbeitet mit einem spezifischen Schutz- und Hygienekonzept von Curaviva Thurgau und dem BAG. Es wird neu mit einem Ampelsystem ergänzt, das abhängig von den Covid-19-Fallzahlen im Kanton oder Institutionen Handlungsempfehlungen für die Pflegeinstitution vorsieht.

Bei der Bekämpfung der Ausbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2) bleibt auch bei aufgehobenem Besuchsverbot der Schutz der Gesundheit von besonders gefährdeten Personen, hierzu gehören die Bewohnerinnen und Bewohner der Pflegeinstitutionen und im speziellen des Alterszentrum Bussnang, nach wie vor sehr wichtig. Sie haben ein erhöhtes Risiko für schwere Krankheitsverläufe und gehören zu den besonders gefährdeten Personen.

 Anwendung

Das Ampelsystem hat das Ziel, dass die Betriebe möglichst verhältnismässig Massnahmen zum Schutz der Bewohnerinnen und Bewohner wie auch der Mitarbeitenden treffen.

Das Ampelsystem ist als Empfehlung gedacht, welches individuell an die betrieblichen Gegebenheiten angepasst werden kann.

Das Corona-Ampelsystem stellt darauf ab, mit den vier Warnstufen in den Farben «Grün – Gelb – Orange – Rot» auf einen Blick zu erkennen, welche Vorkehrungen getroffen und welche Regeln beachtet werden müssen, um die COVID-19-Ausbreitung bestmöglich einzuschränken.

Status

Aktuelle Stufe (Stand per 13.10.2020) aufgrund der Fallzahlen im Thurgau:

«Orange»

Dies bedeutet für Besuchende

  • - Definierte Besuchszeiten
  • - Registrierung aller Besucher
  • - Besuche auf den Stationen: Sind möglich jedoch nur in Terminal / Palliativ Fällen, die Besucher Anzahl ist auf max. 2 Personen beschränkt pro Tag und Bewohner sowie nur in Absprache mit der Zentrumsleitung, der Leitung Pflege Betreuung Aktivierung und Abteilungsleitung möglich.
  • - Besucher im Restaurant: 2 Besucher auf einmal pro Bewohner. Im Restaurant besteht Maskenpflicht die ganze zeit Maskenpflicht. Lediglich bei der zufur der Konsumation (Essen und/oder Trinken) darf die Maske kurz entfernt, muss danach aber sofort wieder aufgesetzt werden.
  • - Frage nach Symptomen und Frage nach Aufenthalt in Risikoländern
  • - Einhaltung aller Hygienemassnahmen
  • - Einhaltung der Abstandsregelungen und Maske tragen (Maskenpflicht)

 

Dies bedeutet für den Ausgang der Bewohnerinnen und Bewohner

  • - Einhaltung aller Hygienemassnahmen
  • - Einhaltung der Abstandsregelungen und Maske tragen (Maskenpflicht)
  • - Bewohner und / oder Begleitung übernehmen die Verantwortung schriftlich (Contact Tracing ist sicherzustellen,
  •   Ausgangsformular ausfüllen)
  • - Begleitung: Frage nach Symptomen und Aufenthalt in Risikoländern

 

Dies bedeutet für den Besuch auf Stationen

  • - Einhaltung aller Hygienemassnahmen
  • - Einhaltung der Abstandsregelungen und Maske tragen (Maskenpflicht)
  • - Betriebliche Einschränkungen beachten
  • - Besuche auf den Stationen sind möglich jedoch nur in Terminal / Palliativ Fällen, die Besucher Anzahl ist auf max. 2 Personen
  •    beschränkt und nur in Absprache mit der Zentrumsleitung, der Leitung Pflege Betreuung Aktivierung und Abteilungsleitung
  •    möglich.
  • - Im Mehrbettzimmer nur mit Bewilligung durch den Betrieb und nach Absprache sowie das tragen der Maske

Den aktuellen Status können Sie tagesaktuell auf unserer Homepage (https://www.az-bussnang.ch/home.html) bzw. auf der Homepage von Curaviva Thurgau (https://www.curaviva-tg.ch/)    einsehen.

Bei Fragen oder Unklarheiten, können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren.

 

 

Besucher Regelung im Herbst

Der Sommer neigt sich dem Ende zu und die kältere Jahreszeit beginnt.

Im Herbst und Winter können wir leider die Terrasse nur noch teilweise besetzen. Aus diesem Grund möchten wir Sie darüber informieren, dass wir bei kälterem und nassem Wetter die Anzahl der Besuchenden reduzieren.

Das bedeutet, dass wir im Herbst und Winter maximal 15 Besuche pro Tag empfangen können.

Es gelten weiterhin die selben Hygiene und Schutzmassnahmen wie bereits im Juli 2020 kommuniziert. (Siehe Artikel unten) 

Wie bedanken uns für Ihr Verständnis und freuen uns auf Ihren Besuch

 

 

August 2020

Wiederaufnahme Sanierungsbau Alterszentrum Bussnang

Es freut uns Ihnen mitzuteilen, dass die Sanierungsarbeiten in unserem Altbau am 17. August 2020 wieder aufgenommen wurden. Die Handwerker arbeiten in diesem Gebäudeteil autonom und werden den Tagesablauf der Bewohnenden weder einschränken noch beeinträchtigen.

Es kann jedoch von Zeit zu Zeit, während den regulären Arbeitszeiten zu Lärmemissionen kommen. Diese werden jedoch im Voraus noch an die Bewohnenden kommuniziert.

Die Arbeiten im Altbau werden noch ungefähr 2 Jahre dauern. Im letzten Quartal 2021 sollte, dann mit dem letzten Gebäudeteil vom Altbau, mit der Sanierung begonnen werden können.

Gemäss dem aktuellen Bauprogramm sollten sämtliche Bauarbeiten im Alterszentrum per Ende 2022 abgeschlossen sein.

Gerne werden wir Sie auch in Zukunft über unsere Sanierungsarbeiten auf dem Laufenden halten und stehen Ihnen bei allfälligen Fragen zur Verfügung.

 

 

 

Juli 2020

Coronavirus – Aktuelle Weisungen für Besuchende

Die Situation bezüglich Corona hat sich wieder etwas verschärft. Die täglichen Fälle nehmen zu und es besteht auch im Thurgau wieder erhöhte Ansteckungsgefahr, vor allem auch im Rahmen von privaten Feiern und Events. Auch in einigen Pflegeinstitutionen ist es wieder vermehrt zu Corona-Infektionen gekommen. Der interne Krisenstab des Alterszentrum Bussnang hat deshalb entschieden, die Besucherregelungen vorerst noch nicht zu lockern. Wir konnten unsere Bewohnerinnen und Bewohner wie auch unsere Mitarbeitenden durch die strengen Massnahmen vor einer Ansteckung schützen und möchten das auch so beibehalten. Eine Garantie haben wir selbstverständlich nicht.

Unsere Schutzmassnahmen beinhalten weiterhin:

  • Besuche müssen im Voraus telefonisch angemeldet werden und sind täglich von 14:00 bis 17:00 Uhr erlaubt.
  • Jeweils zwei Besuchende pro Bewohner können gleichzeitig angemeldet werden.
  • Vor dem Eintreten ins Haus erhalten Sie eine Instruktion über die Schutzmassnahmen, unter anderem das Tragen der Schutzmaske und die Händedesinfektion.
  • Möglich sind Spaziergänge, Besuche im Restaurant und in dringenden Fällen auch im Bewohnerzimmer.
  • Im Restaurant können Getränke und einfache Speisen wie z.B. Glacé konsumiert werden.
  • Zu unserer administrativen Entlastung wären wir dankbar, wenn Sie vorgängig den notwendigen Gesundheitsfragebogen ausdrucken und ausgefüllt zum Besuch mitbringen.
    Den Gesundheitsfragebogen finden Sie unter: az-bussnang.ch/links.html (zu unterst). Besten Dank!

Wir bitten Sie um Verständnis und bedanken uns bei Ihnen, dass sie trotz dem warmen Wetter Ihre Schutzmaske richtig tragen. Bitte halten Sie sich an die verordneten Schutzmassnahmen. Sie schützen sich persönlich, unsere Bewohnenden sowie Mitarbeitenden schützen.

Die Geschäftsleitung und der Krisenstab AZB

Restaurant Viadukt

Im Restaurant Viadukt laden wir Gäste zum Verweilen und Geniessen ein. Zudem stehen die Räumlichkeiten für Anlässe bis zu 120 Personen zur Verfügung.

 

"Freundliches und kompetentes Umfeld. Ich kann mir nichts besseres vorstellen."

Copyright 2020 Alterszentrum Bussnang